Winterkorn bekommt 3100 Euro VW-Betriebsrente – pro Tag


Der frühere Volkswagen-Chef Martin Winterkorn bekommt einem Zeitungsbericht zufolge seit Jahresbeginn eine Betriebsrente von 3100 Euro pro Tag - und ihm steht bis zum Lebensende ein Dienstwagen zu. Das berichtet die "Bild-Zeitung.


Seit dem 1. Januar habe er Anspruch auf eine Betriebsrente von 1,1 Millionen Euro pro Jahr. Laut "Bild" erhielt Winterkorn zum Vertragsende auch eine Bonuszahlung von 1,7 Millionen Euro.

Bereits 4,1 Millionen-Bonus kassiert

Winterkorn war zwar im September 2015 nach Bekannt werden der Abgas-Affäre zurückgetreten. Sein Vertrag lief Berichten zufolge aber bis zum 31. Dezember 2016 weiter.


Das seien 30 Prozent seiner variablen Vergütung für das Geschäftsjahr 2015, für das er bereits 4,1 Millionen Euro an Bonus kassiert habe. Weder Volkswagen noch Winterkorn wollten sich auf "Bild-Anfrage zu den Zahlungen äußern.

Einige Kommentare der Bevölkerung


Wieder ein Aufreger! Mein Gott, man muß mal sehen was der Mann vorher geleistet hat und das war besser als was so manch anderer gebracht hat. Immer dieser Neid selbst nichts auf die Reihe aber herum mosern. Der einzige der auch mich zur Weißglut bringt ist Carsten Maschmeyer der Leute über den Tisch gezogen hat aber auch damit auch noch durchkommt.


Und wenn ihr das noch 100 x löscht: Winterkorn ist ein ABZOCKER, der unzählige VW Kunden betrogen hat!


Maß und Anstand gibt es schon lange nicht mehr!!!! Wer betrügt und fälscht wird noch belohnt, während die Arbeiter mehr und mehr auf den Mindestlohn verwiesen werden. Wenn die Menschen nicht endlich aufstehen, wird sich nichts daran ändern


So einen Müll bauen und dann noch so abkassieren in so kurzer zeit.
Eine Demütigung aller beschäftigten bei VW und Lieferanten !


Wir haben halt noch Werte. Und Leute, die unsere hohen Werte ebenso halten, müssen halt besonders belohnt werden. Solange der Michel seinen Herrschern das Geld hinterher trägt, egal was die tun, ändert sich nichts.
Und das ist der Wichtigste Wert: "Never stop a running System" Pervers, aber wir unterstützen es ja mit unserem Verhalten.


Das ist einfach unglaublich und unverständlich. Auch einer der Kategorie Raffzahn. Solche Verträge sind einfach sittenwidrig.


solange die Politik so etwas zulässt. Eine Frage über die Höhe der Einkommenssteuer die sich stellt, wenn sie entsprechend der Höhe angepasst wird ok. Ansonsten einfach nur Pervers.


Hier werden teilweise Fußballer Gehälter mit Gehältern von Managern verglichen. Würde eher sagen, dass beide überbezahlt sind.


Na wehe wenn ein Privatmann eine nicht zugelassene Veränderung an seinem Auto vornimmt und diese beim Kauf verschweigt. Schon verliert das Auto seine Zulassung und der Kauf ist wegen arglistiger Täuschung nicht rechtskräftig. Wenn das aber ein börsennotiertes Unternehmen macht, dann wird das mit fetten Boni belohnt. Ich habe mein Vertrauen in unseren (kapitalistischen) Rechtsstaat verloren.


Immer wieder erlebt man das schamlose Verhalten von Vorständen wie Winterkorn VW die Firmen fat in den Ruin treiben, x tausend Arbeiter müssen entlassen werden,
aber die Herren kassieren trotz Verschulden kaltschnäuzig weiter die Millionen.
Spielen die Gewerkschafter im Aufsichtsrat dabei mit, weil sie auch kassieren!


Stehle keine 10.000, du landest im Gefängnis, stehle 100 Millionen, am Ende wirst du dafür noch belohnt!
Martin Winterkorn hat VW hunderte Milliarden Schaden verursacht, immer neue Klagen über Milliardenhöhe werden eingereicht, das Ende ist noch nicht zu sehen. Er ist ein Ingenieur, so er hat genau gewusst warum diese Software in alle VW und Audi Dieselautos eingebaut wurde, und in ein Welt, der gerecht ist, sollte er keine Firmenrente erhalten, sondern lebenslang, und ich meine lebenslang, in Gefängnis sitzen. Er präsidierte über der größte Firmenbetrug der in DE jemals gab, am Ende könnte VW noch pleite gehen oder übergenommen werden. Welche trauriges Ende für die größte Firma in DE!


Die VW-Kunden 1.Klasse (Amerikaner, Canadier, Australier) werden entschädigt, die VW-Kunden 2. Klasse, vor allem aus der BRD finanzieren das gerne, ebenso die Pension von Herrn Winterkorn. Also alle schnell zu VW und Tochtermarken, diese systemrelevanten Autobauer müssen dringend unterstützt werden.


fassungslos liest man so was obwohl einen ja heutzutage nichts mehr wundern sollte.....was kann man da machen als normaler abhängig Beschäftigter....eigentlich nur gut überlegen welches Auto man als nächstes kauft.....bzw. jahrelang abbezahlt....


Nicht zu vergessen, die Hartz IV Reform wurde von einem Personalvorstand Namens Peter Hartz erarbeitet und genannt. Wo war der beschäftigt - Richtig bei VW. Warum wurde er entlassen - Richtig weil der Lustreisen in größerem Umfang genehmigt und die Steuer damit auch noch betrogen hat. Bei VW gibt es nur ehrbare Manager.


Das ist eine Schande!! Der Mann hat während seiner "Arbeitszeit" schon mehr verdient als seine ganze Familie je ausgeben könnte. GIER ist eine der sieben Todsünde und dafür wird er in der Hölle schmoren. Und da ich mit Sicherheit diese Zahlungen NICHT finanzieren werden, sind VW und Töchter künftig in meinem Umkreis ein Tabu.


Scheinbar ist die Strafe für VW noch nicht hoch genug, das ist einfach unfassbar, wie die mit dem Geld um sich werfen. Also für mich ist VW endgültig aus meiner Überlegung für ein neues Auto gestrichen. Zu teuer für die na ja, sagen wir mal, mittelmäßige Qualität. Ich hoffe das die noch mal von ihrem hohen Ross runterkommen, und die Strafen noch mal kräftig nachgelegt werden.


Das Glück des einen, ist das Unglück des/ der anderen ! Was heißt das ? Er nimmt es jenen weg, die es eigentlich erarbeitet haben und hat gut grinsen. Ein wahrer Christ jedenfalls kann er nicht sein, denn laut Jesus kommt eher ein Kamel ins Himmelreich, als ein Reicher in das Reich Gottes!


Bist Du Chef einer Fa. die nachweislich manipuliert hat, bekommst du neben deinem schmalen Gehalt von 16Mio/Jahr nur eine kümmerliche Betriebsrente von 1,1 Mio./Jahr. Wie soll man damit auskommen? Meine Oma bekommt 800/Monat und ist Zufrieden!


was soll das, will man einen ehrlich arbeitenden Menschen verhöhnen - und Ihm sagen das sich nur Wirtschaftskriminalität lohnt, ala Winterkorn. wegsperren und Vermögen einziehen, aber eine Krähe

hackt der anderen Krähe kein Auge aus!


Zu Winterkorn kann ich nur sagen daß das was sich VW hier leistet, im höchsten Grad obszön ist und noch eine Riesensauerei dazu. Ich denke deutsche Autokäufer werden das diesem Laden heimzahlen.


das ist alles NICHT gerechtfertigt!! Solche Schmarotzer. Nichts einzahlen - aber kassieren ... Albträume und -magenschmerzen ohne Ende für jeden unverdienten Euro sollten diese Leute erleiden müssen.


Der gehört ins Gefängnis für das was er VW angetan hat. Die Arbeiter am Band dürfen für seinen Mist bezahlen.


Dieser Herr ist ein Betrüger, er hat den größten Schaden für VW und seine Kunden zu verantworten. Ich habe durch diese Betrug, beim Verkauf meines Polos mindesten 1500,- Eu eingebüßt und diese Herr wird noch belohnt. Da müsste jeder VW Mitarbeiter, Leiharbeiter, die Entlassen wurden, Zeitarbeiter ,eigentlich die Arbeit niederlegen. Wo bleiben da die Arbeitnehmervertreter??? und Politiker, alle Schweigen.!!!!!! Der Witz, der Konzern setzt all diese Beträge, für diese Vorstände von der Steuer ab.


den ganzen Shit den er und der Vorstand verzapft haben baden ja wieder mal die anderen aus. Zeitarbeitnehmer und VW Mitarbeiter müssen dafür grade stehen. So wie es bei der Bankenkrise war. Ein paar wenige bereichern sich in der Krise und die Masse die mit ihrer Arbeit alles geschaffen haben leiden darunter. Eben das Wesen des Kapitalismus.


Eine grenzenlose Unverschämtheit, und eine Ohrfeige gegenüber allen Bürgern die ihr Leben lang einer Erwerbstätigkeit nachgegangen sind, und nun mit einer kleinen Rente abgespeist werden die zum Sterben zu viel ist, aber zum Leben zu wenig. Schluss mit diesen Zuständen! Und wer für diesen Kommentar einen "Daumen runter" gibt, ist asozial!


Was soll man zu so einer Info noch sagen. Sie macht mich sprachlos. Die vermiest Ottonormalverbraucher mal so richtig den Nachmittag.
Aber so ist Deutschland, ach was sag ich, so ist es mittlerweile auf der ganzen Welt mit ihrer korrupten, globalisierten Wirtschaft. Manager mit Anstand und Ehre gibt es schon längst nicht mehr.


Zumindest für diesen Mann fängt das neue Jahr mit dieser Nachricht schon mal gut an. Die Misswirtschaft solcher Manager wird weiter immens belohnt, während normale Arbeiter und Rentner am Existenz-Minimum leben. Jedenfalls soweit sie nicht bei Banken und in der Auto-Industrie beschäftigt sind / oder waren. Denen geht es auch nicht schlecht.


Eins ist Klar, das der Winterkorn ein Krimineller ist, und klar ist auch, wer ihn noch unterstützt oder belohnt ist selber ein Krimineller!!!

 

Nachzulesen in:  T-online